Keine Tipps. Keine Schreibübungen zum Abarbeiten. Keine Anleitungen zum Selber-, Besser- und Bestseller-Schreiben. Für viele Schreibende ist die Arbeit an ihrem konkreten Text das, was sie wirklich weiterbringt. Wer sein erstes Manuskript beendet hat, weiß um die Stärken und Schwächen seines oder ihres Schreibens und hat viele Probleme am eigenen Leib kennengelernt – und gelöst. Ich helfe Ihnen, sich durchzubeißen, mit Textgutachten, Lektorat und Korrektur. Zudem unterstütze ich Sie, wenn Sie Ihre fertigen Texte als (gedrucktes) Buch herausgeben wollen.

Fertig!

Und jetzt schrecken Sie vor dem letzten Schritt zurück: ein Buch. Nein. Diesen Textwurm, diese Anhäufung von mehrdimensionalen Geschichtennetzen, Ihr zartes Baby, das mit starken Gefühlen, mit Arbeit und Zeit und so viel Verzicht verbunden ist, kann man doch nicht zwischen zwei Buchdeckel pressen. Oder?

Man kann. Ein Haufen Arbeit ist das. Es gibt nichts Schöneres.

Wenn Sie keinen Verlag finden, machen Sie doch einfach Ihr Buch selbst. Das ist inzwischen relativ einfach und kostengünstig. Anbieter wie Book on demand, BoD oder epubli bieten niedrige Preise schon bei Kleinstauflagen. Keinesfalls sollten Sie sich an einen Verlag wenden, der einen Druckkostenzuschuss verlangt (mehr beim Aktionsbündnis für faire Verlage).

Ein eigenes Buch ist ein ehrgeiziges Projekt, das man nicht ohne fremde Hilfe angehen sollte. Texte brauchen den Blick von außen. Jeder Text. Auch gestandene SchriftstellerInnen arbeiten mit Lektoren, viele Texte entwickeln sich erst in dieser Auseinandersetzung. Außenstehende haben Distanz, sie entdecken Fehler und Ungereimtheiten, die den Verfassern entgehen.

Kein Verlag – kein Lektor. Was nun? Fragen Sie das Poesiebüro! Ich biete Korrektur und Lektorat, und Sie können sich darauf verlassen, dass ich mit Ihrem Text respektvoll und professionell umgehe. Zudem kann ich Sie unterstützen, wenn der Schreibfluss stockt.


Auch bei der Herstellung der PDF-Druckvorlage kann ich Ihnen bei Buchsatz und Layout helfen: Wann sieht ein Text gut auf der Seite aus? Welche Schrift wirkt in welcher Größe und mit welchem Zeilenabstand? Wie richte ich rechte und linke Seiten ein? Warum sind meine Fotos verpixelt?

(Sie wollen mir Ihr Manuskript schicken? Danke für Ihr Vertrauen! Aber bitte haben Sie Verständnis, dass ich Manuskripte und Texte nicht kostenlos lesen und meine Meinung darüber sagen kann. Das ist Arbeit und gute Arbeit sollte honoriert werden. Finden Sie nicht auch?)

Diese Seite teilen