Federkiel und Tinte

Eine Ausstellung über alte Bücher, die Herstellung von Papier und das Schreiben vor 300 Jahren will der Menantes-Förderkreis  in diesem Jahr in der Menantes-Gedenkstätte in Wandersleben (Thüringen) eröffnen.  Menantes  ist der Künstlername des Barockdichters Christian Friedrich Hunold, der in dem kleinen Ort in der Nähe der Landeshauptstadt Erfurt lebte und wirkte. Der Förderkreis lobt zudem einmal im Jahr den Menantes-Preis für erotische Dichtung aus.

Menantes-Gedenkstätte

veröffentlicht von Anke Engelmann am 14.01.2011

Diese Seite teilen