Kreatives Schreiben und QiGong

Wir laden zu einem Spiel ein: dem Wechsel von achtsamer Bewegung in innerer Stille und dem Gedankenfluss, der über die Hand aufs Papier strömt.

Samstag, 05.11.2022, 10:00–17:00 Uhr
QIGONG Zentrum, Schwanseestraße 88a, Weimar
Teilnahmegebühr 65 bis 80 Euro

Wer schreibt, ist extrem fokussiert. Die Energie konzentriert sich im Kopf. Alles andere, auch den eigenen Körper, blendet man aus. Beim QiGong kann der Kopf zur Ruhe kommen. QiGong harmonisiert den Fluss der Energie. Qi fließt, löst Spannungen, umspielt blinde Flecken und macht sie spürbar.

Beides schärft die Wahrnehmung: Kreatives Schreiben die des Außen, QiGong die des Innen. Gemeinsam ist beiden die Achtsamkeit, das Verlangsamen, das Loslassen. Im Fluss sein, sich ihm anvertrauen: beim Schreiben dem Flow, beim QiGong den Bewegungen. Kreativität braucht Pausen, dann fließt sie umso besser.

Man muss kein Dichter sein, nur bereit, seine Aufmerksamkeit zu fokussieren und sich zu öffnen. Grundkenntnisse im QiGong sind von Vorteil, aber nicht nötig. Wir praktizieren einfache Übungen, beim QiGong und beim Schreiben.
(Achtung: Keine Kalligrafie!)

Bitte mitbringen: bequeme Sachen. Schreibzeug (Stift und Papier)

Die Kursleiterinnen
QiGong: Christiane Peyer, QiGong-Lehrerin, unterrichtet seit sechs Jahren, praktiziert seit zwölf Jahren
Kreatives Schreiben: Anke Engelmann, Schriftstellerin, Dozentin und Lektorin, unterrichtet seit elf Jahren kreatives Schreiben.

veröffentlicht von Anke Engelmann am 12.09.2022

QiGong und Kreatives Schreiben
QiGong und Kreatives Schreiben

Diese Seite teilen