Das Büro für angewandte Poesie kümmert sich professionell und mit Leidenschaft ums

  • Schreiben,
  • um Geschriebenes
  • und um Sprach-Sachen aller Art.

Druckfrisch!

Wie fühlt es sich an, aus einem Land zu kommen, in dem Einfallsreichtum und Findigkeit den Alltag bestimmten und wo die Lego-Steine nie für wirklich große Projekte reichten? Einem Land, dessen Vielfalt und Widersprüchlichkeit heute gern mit den Farben schwarz, weiß und grau übertüncht wird?
21 Geschichten, die erzählt und gelesen werden müssen, weil die Vergangenheit die Gegenwart erklärt und die Zukunft bestimmt.

Eiapopeia im Prenzelberg
Erzählungen von Anke Engelmann
Edition Schwarzdruck ∙ Gransee 2021 ∙ BWL 27 ∙
127 Seiten ∙ ISBN 978‐3‐96611‐016‐7 ∙ 15 Euro

Nächste Termine

Zum Kalender

Aktuell im Blog

  • Tradition, Disruption, Endstation

    Das Dilemma der Klassik Stiftung Weimar: Sie muss sich mit alten Männern wie Goethe, Schiller und Wieland immer wieder neu erfinden
    21.05.2022 · weiterlesen

  • Wort-Laut

    Zum Nachlesen: beide Offenen Briefe.
    09.05.2022 · weiterlesen

  • Angst muss man ernst nehmen

    Der erste Offene Brief zum Ukraine-Krieg mit bislang 200.000 Unterschriften sorgte für Häme und Beschimpfungen. Dabei artikulieren die Unterzeichner auch die große Angst, dass der Krieg in der Ukraine sich weiter ausbreitet und bis zu uns kommt. Das ist ihr gutes Recht, finde ich.
    05.05.2022 · weiterlesen

Zum Poesieblog

Diese Seite teilen