Startseite

Das Büro für angewandte Poesie kümmert sich professionell und mit Leidenschaft ums

  • Schreiben,
  • um Geschriebenes
  • und um Sprach-Sachen aller Art.

Druckfrisch!

Wie fühlt es sich an, aus einem Land zu kommen, in dem Einfallsreichtum und Findigkeit den Alltag bestimmten und wo die Lego-Steine nie für wirklich große Projekte reichten? Einem Land, dessen Vielfalt und Widersprüchlichkeit heute gern mit den Farben schwarz, weiß und grau übertüncht wird?
21 Geschichten, die erzählt und gelesen werden müssen, weil die Vergangenheit die Gegenwart erklärt und die Zukunft bestimmt.

Eiapopeia im Prenzelberg
Erzählungen von Anke Engelmann
Edition Schwarzdruck ∙ Gransee 2021 ∙ BWL 27 ∙
127 Seiten ∙ ISBN 978‐3‐96611‐016‐7 ∙ 15 Euro

Nächste Termine

  • Kreatives Schreiben und QiGong

    Wir laden zu einem Spiel ein: dem Wechsel von achtsamer Bewegung in innerer Stille und dem Gedankenfluss, der über die Hand aufs Papier strömt.
    Sa, 05.11.2022, 10:00–17:00 Uhr
    QIGONG Zentrum, Schwanseestraße 88a, Weimar

    weiterlesen

Zum Kalender

Aktuell im Blog

  • Warum es regnet, wenn wir gendern

    Ein Vorschlag zur Güte: einfach die ohnehin unscharfen Genus-Bezeichnungen maskulin/männlich und feminin/weiblich aus der Grammatik tilgen. Stattdessen könnte man von Der-Form, Die-Form und Das-Form sprechen.
    26.09.2022 · weiterlesen

  • Winnetou muss sterben!

    Ehrlich gesagt verstehe ich die ganze Aufregung nicht. Karl May wird verboten! Uns’ Winnetou! Dabei handelt es sich mitnichten um einen Originalklassiker, sondern um ein Prequel, also eine Vorgeschichte, die sich jemand ausgedacht hat, der nicht Karl May heißt, sondern Thilo Petry-Lassak und ausschließlich Kinderbücher schreibt.
    30.08.2022 · weiterlesen

  • Wokeness bis zur Selbstauflösung

    Das Gefühl wird zum Maßstab des Handelns und niemand soll verletzt werden. Eine zutiefst infantile Haltung, meint Benedict Neff in der NZZ.
    29.08.2022 · weiterlesen

Zum Poesieblog

Diese Seite teilen