Poesieblog

  • Totsaniert

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 06.07.2011 in Energiepolitik, Politisches

    Die Sanierungs-Mafia ist wieder unterwegs, diesmal unter dem Deckmäntelchen der Energie-Effizienz. Schließlich ist am Stadtumbau viel Geld zu verdienen - wieder mal. Was zählen da Zeugnisse der Architekturgeschichte, reich verzierte Gründerzeit-Fassaden oder Bauhaus-Eleganz?

    Die Sanierungs-Mafia ist wieder unterwegs, diesmal unter dem Deckmäntelchen der Energie-Effizienz. Schon in den Neunzigern, als über die Ostberliner Kieze die Massensanierungen mit anschließender Umstrukturierung und Vertreibung vieler Alteingesessener hereinbrach, war die Verbesserung des Öko-Standards eines der Totschlag-Argumente für Mieter, die alte Kastenfenster behalten wollten oder gar ihre Kachelöfen - und dafür weniger Miete zahlen wollten. Denn schließlich: Wir sind doch alle für den Umweltschutz! Oder wollen Sie etwa den Klimawandel nicht aufhalten? Hinter Argumentaten wie diesen verbergen sich wie in den Neunzigern knallharte finanzielle Interessen. Schließlich ist am Stadtumbau viel Geld zu verdienen - wieder mal. Was zählen da Zeugnisse der Architekturgeschichte, reich verzierte Gründerzeit-Fassaden oder Bauhaus-Eleganz? Einen guten Artikel zum Thema energetische Sanierung fand ich hier.
  • Strom sparen

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 21.03.2011 in Energiepolitik, Politisches

    Ja, ich gebe zu, wir überlegen auch, uns eine Geschirrspülmaschine anzuschaffen. Das heißt, sie steht bereits da, aber wir zögern noch. Ich bin nämlich dagegen, dass immer mehr Alltagsverrichtungen nur noch mit Strom funktionieren: lesen, schreiben, abwaschen, aufs Klo gehen... Auch warmes Wasser oder eine Heizung braucht man nicht überall und ständig. Auf vieles können wir verzichten. Wir müssen weg vom Überall-und- immer-Luxus. Solange wir nicht umdenken und unseren Stromverbrauch drastisch einschränken, und zwar jeder und jede, kommen wir nicht los vom Atomstrom. Es reicht nicht, nur eine Energieerzeugung durch eine andere zu ersetzen. Dann nämlich verheizen wir unsere Lebensgrundlagen. Guter Artikel dazu auch im FAZ-Blog von Don Alfonso
  • Katastrophe in Japan: Infos

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 16.03.2011 in Energiepolitik, Politisches

    Informationen und Hilfsangebote zur Katastrophe in Japan

    Informationen: Seismoblog --------------------------------------------------------------------------------------------- Aufruf von Sandra Uschtrin (Herausgeberin der Federwelt) vom 16. März 2011 Liebe Autorinnen und Autoren, Heute gibt es eine Bitte von mir, den folgenden Aufruf zu lesen, den ich eben auf meiner Facebook-Seite gepostet habe: japankinder+ Ich möchte 1 japanisches Kind + seine Mutter oder seinen Vater einladen, bei mir zu leben. Ich bezahle den Flug und den Aufenthalt. Lasst uns nicht länger vor unseren Fernsehern warten! Lasst uns wenigstens die Kinder von der Insel retten. Mit Flugzeugen und Schiffen. JETZT! Und nicht erst wenn alle verstrahlt sind. Morgen beginnt die Leipziger Buchmesse. Wir sind eine Kulturnation - zeigen wir es! Wir haben das social web - zeigen wir, wie social wir sind! Also: Wohin kann ich das Geld für den Flug überweisen? Wann kann ich das Kind und seine Begleitperson wo abholen? Bitte mal auf "gefällt mir" drücken und dann die Ärmel hochkrempeln! Ich habe selbst zwei Kinder. Daher. Sandra Uschtrin --- Uschtrin Verlag Taxisstr. 15, 80637 München fon: 0 89 / 15 98 01 66, fax: 0 89 / 15 98 01 67 info@uschtrin.de, www.uschtrin.de, http://www.federwelt.de

Diese Seite teilen