Poesieblog

  • Wem gehört die Sprache?

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 05.05.2017 in Gutes Deutsch, Sprachpolitik

    Auf Sprachlog äußert sich Sprachwissenschaftlerin Kristin Kopf kritisch zu einem Artikel in der Frankfurter Rundschau, der sich mit Sprachwandel beschäftigt und unter dem Stichwort "Deppenleerzeichen" erschien. Wichtigste Erkenntnis: Geändert hat sich, wer öffentlich schreiben darf.

  • Schreibschrift oder PC?

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 25.08.2016 in Fundstücke, Sprachpolitik

    Schreibschrift oder nicht Schreibschrift in der Grundschule? An ihrer Abschaffung würde vor allem die Computerlobby verdienen, erläutert die Tageszeitung taz.

  • Böhmermann, geh du voran!

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 19.04.2016 in Fundstücke, Sprachpolitik

    In der causa Böhmermann/Erdogan prallten unterschiedliche Systeme der Wirklichkeitsdeutung aufeinander, befindet der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen. Um so wichtiger, eine "freie, kritische, manchmal auch angriffslustige Sprache zu bewahren, die Unrecht und Unterdrückung klar kenntlich werden lässt", so Pörksen.

  • Arbeits- oder erwerbslos?

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 04.03.2013 in Politisches, Sprachpolitik

    Die nationale Armutskonferenz hat eine Liste mit sozialen Unwörtern gesammelt, also Begriffen, die diskriminierend sind oder diskriminierende Untertöne haben. Übertriebene Sprachkritik kann ich dabei nicht entdecken – ebensowenig wie Alexander Lasch in seinem interessanten Blog.

Diese Seite teilen