Poesieblog

  • Schreiben über Corona

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 04.06.2020 in Corona, Fundstücke

    Corona-Zeit ist Schreibzeit? Über Schreiben in der Krise denkt die Autorin dieses klugen Artikels auf "Jungle Writing" nach.
  • Beruf: Ehefrau

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 15.02.2017 in Fundstücke

    Wie sich in der Position der "Gattin" des Bundespräsidenten ein traditionelles Rollenbild spiegelt, darüber schreibt Maragarete Stokowski in ihrer Spiegel-Kolumne. Ich finde zudem, die nächste BP-Gattin sollte ein Gatte sein.

  • Nachrichten, die nicht vorgekommen sind

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 09.02.2017 in Fundstücke

    Wie jedes Jahr veröffentlicht "der blinde Fleck" wieder Nachrichten, die in der Berichterstattung nicht oder nicht ausreichend beleuchtet wurden. Brisantes Thema u.a. 2016: Scheinselbstständigkeit bei JournalistInnen.

  • Nicht auf Ideologien hereinfallen

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 06.02.2017 in Fundstücke, Politisches

    Sprachforscherin Elisabeth Wehling erklärt im Tagesspiegel, wie Ideologien funktionieren, welche Tricks der US-Präsident Donald Trump anwendet und warum man die Slogans der AfD nicht wiederholen soll.

  • Postfaktisch? Präfaktisch?

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 14.12.2016 in Fundstücke

    Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat "postfaktisch" zum Wort des Jahres gekürt. Eine Entscheidung für Leute, die "exorbitant" statt "doll" sagen, meint Margarete Stokowski in ihrer Spiegel-Kolumne.

  • 28. September: Der Stell-eine-dumme-Frage-Tag

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 28.09.2016 in Fundstücke

    In der Schule hieß es immer: Es gibt keine dummen Fragen (nur dumme Antworten). Am 28. September ist in den USA der Stell-eine-dumme-Frage-Tag. Fangen wir doch gleich mal damit an: Welche lustigen Gedenktage gibt es noch? Da wäre zum Beispiel der weltweite "Brate-Eier-auf-dem-Gehweg-Tag" (4. Juli) oder der weltweite "Erfinde deinen eigenen Feiertag-Tag" (26. März).

  • Schreibschrift oder PC?

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 25.08.2016 in Fundstücke, Sprachpolitik

    Schreibschrift oder nicht Schreibschrift in der Grundschule? An ihrer Abschaffung würde vor allem die Computerlobby verdienen, erläutert die Tageszeitung taz.

  • Böhmermann, geh du voran!

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 19.04.2016 in Fundstücke, Sprachpolitik

    In der causa Böhmermann/Erdogan prallten unterschiedliche Systeme der Wirklichkeitsdeutung aufeinander, befindet der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen. Um so wichtiger, eine "freie, kritische, manchmal auch angriffslustige Sprache zu bewahren, die Unrecht und Unterdrückung klar kenntlich werden lässt", so Pörksen.

  • Poesie im Netz

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 28.05.2013 in Fundstücke

    Eine neue Lyrikform: Die Google-Gedichte. Mehr dazu auf Twitter

  • Rechtsanspruch aufs Gegenlesen?

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 19.03.2013 in Fundstücke

    Dürfen Interviewte die Interviews vor der Veröffentlichung lesen und "anpassen"? Hierzulande ist diese Praxis gang und gäbe. Doch einen Rechtsanspruch aufs Gegenlesen gibt es nicht. Noch nicht? Hintergründe beleuchtet ein Beitrag auf dem Blog des Journalisten Peter Hossli.

  • Pressefreiheit adé

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 22.02.2013 in Fundstücke

    Die Formulierungen klingen harmlos, aber sie haben es in sich. Mit seinem aktuellen Urteil hat das Bundesverfassungsgericht die Auskunftspflicht der Behörden und damit die Pressefreiheit beschnitten, meint der DJV-Vorsitzende Michael Konken im ND-Interview.
  • Vereinfacht? Verfälscht?

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 18.02.2013 in Fundstücke

    Einen Einblick in die Arbeitsweise von Journalisten gibt der Beitrag von Sebastian Heiser im tazblog. Journalisten müssen vereinfachen und zusammenfassen. Die hohe Kunst besteht darin, dabei nicht zu werten oder Inhalte zu verfälschen.
  • Zeitung ohne Journalisten

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 04.02.2013 in Fundstücke

    Die WAZ macht die Westfälische Allgemeine dicht. Übrig bleibt nur eine leere Hülle, ein Zombie. Füllen sollen das Blatt künftig die Meldungen der Konkurrenz. Hintergründe auf dem Blog von Stefan Niggemeier sowie beim Journalistenverband, vor allem über die Proteste am 2. Februar 2013.

  • Sexismus

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 29.01.2013 in Fundstücke

    Brüderle! Diese betuliche, schleimige Alte-Männer-Tour! Endlich reden wir drüber! Im Internet diskutieren Frauen heftig - das zeigt, wie groß der Bedarf ist. Ich empfehle zum Thema den Blog Alltagssexismus von Anne Wizorek.

  • Nazis bei der Bundeswehr

    veröffentlicht von Anke Engelmann am 02.10.2012 in Fundstücke

    Nicht unbedingt neu - zumindest für unsereins - ist die Tatsache, dass Neonazis sich in militärischen Strukturen wohl fühlen wie Ratten im Plumpsklo. Eine Übersicht über aktuelle Erkenntnisse dazu bietet das Bundeswehr-Monitoring der Arbeitsstelle für Frieden und Abrüstung.

Diese Seite teilen